Blue Flower

 

1978: Der FC Lindleinsmühle geht aus der UJL (Unanhängige Jugend Lindleinsmühle) hervor.

Der neu gegründete Fußballverein nimmt auf dem Sportplatz der Gustav-Walle-Schule Schule am Spielbetrieb der C-Klasse teil.

1986: Einweihung unseres eigenen Sportplatz neben dem der Gustav-Walle-Schule, auf welchem heute noch gespielt wird.

1992: Fusion von FC Lindleinsmühle und der SC Würzburg. Hieraus entstand dann der SC Lindleinsmühle Würzburg e.V.. Im Anschluss an die Fusion wurde Wert auf die Gründung und Forcierung der eigenen Jugendabteilung gelegt. In den darauffolgenden Jahren zeigten sich dann die Früchte der Jugendarbeit in der Form, dass immer mehr Spieler unserer 1. Mannschaften aus der eigenen Jugend stammen. Viele unserer Jugendspieler schafften auch den Sprung in höherklassige Vereine, so dass diese zum Teil sogar in der Bayernliga zu Stammspielern wurden.

2003: Gemeinsame Jugendarbeit ab der U13 mit dem TSV Grombühl, dem SV Oberdürrbach und dem SB Versbach in der JFG Würzburg Nord fort.

2010: Unsere 1. Mannschaft wird Meister in der Kreisklasse und steigt in die in die Würzburger Kreisliga auf. Gründung einer AH-Mannschaft, die einen regelmäßigen Spielbetrieb aufrecht erhält.

2012: Abstieg der 1.Mannschaft von der Kreisliga in die Kreisklasse Würzburg. Meldung einer 2. Mannschaft, die in der B-Klasse an den Start geht.

2013: Abstieg der 1.Mannschaft von der Kreisklasse in die A-Klasse Würzburg.

2014: Zusammenschluß zwischen der 1. Mannschaft SC Lindleinsmühle und der 2. Mannschaft TSV Grombühl.

2015: Austragung der Würzburger Stadtmeisterschaft in der S. Oliver Arena.

2015: Gewinn der Würzburger AH-Stadtmeisterschaft in der S. Oliver Arena --> Link MainPost-Bericht und Bilder